Druckraum

Druckraum

Druckräume sind Einrichtungen zum risikominimierten, meist intravenösen Konsum von Heroin, Kokain etc. Sie bieten abhängigen Menschen eine legale Konsumumgebung und stellen Spritzbesteck, Tupfer und Pflaster bereit. Druckraum, Dope, , Drogenkonsum, Buchblog Oliver SteinhäuserDerartige Institutionen verfügen über Wasch- und Desinfiziervorrichtungen. Druckräume dienen somit primär dem Schutz vor Krankheiten durch das Verwenden von kontaminierten Nadeln. Des Weiteren dämmen sie die illegale öffentliche Einnahme harter Drogen ein.

Zurück zum Lesebericht „Dope“ von Sara Gran

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s